Natürliche Darmreinigung (Teil 2)

natuerliche_darmreinigung

Die natürliche Darmreinigung

„Der Tod sitzt im Darm“natürliche Darmreinigung

Sie leiden unter dem Verlust an Vitalität, an Müdigkeit, Depressionen, Konzentrationsmangel, Aggressivität oder Angstzuständen? Eine natürliche Entgiftung und sodann anschließend, eine natürliche Darmreinigung ist die beste Möglichkeit, Stoffwechselvorgänge und Ihr Immunsystem wieder zu normalisieren.

Wollen Sie wissen warum mittlerweile jeder 3. Mensch bzw. über 300.000 Menschen jährlich in Deutschland an Krebs versterben? Warum die Lage trotz 50 Jahren Chemotherapie und Bestrahlung jedes Jahr schlimmer wird?

Ein asiatisches Sprichwort sagt: „Der Darm ist das Tor zum Leben.“ Und Hippokrates schrieb: „Der Tod sitzt im Darm.“ Und, wenn wir uns die Zivilisationskrankheiten anschauen, dann hat er damit vollkommen recht. Der berühmteste Arzt des Altertums erkannte schon frühzeitig die herausragende Bedeutung des Darmes und sagte: „Ein kranker Darm ist die Wurzel allen Übels, weil dieses Zentrum den gesamten Körper bis in die kleinste Zelle versorgt!“

Das Verdauungssystem

Das Verdauungssystem spielt für unsere Gesundheit, eine Zentrale Rolle. Es filtert aus der aufgenommenen Nahrung, alle für unseren Körper, wichtigen Bestandteile heraus. Bestandteile wie Vitamine, Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße werden aus der Nahrung resorbiert, in die Leber weitergeleitet, von dort aus gelangen sie in unseren Blutkreislauf und versorgen somit unsere Organe mit Nährstoffen.

Unser Darm erhält Unterstützung und zwar von seinen Darmbakterien, diese haben die unverzichtbare Aufgabe die Nahrung zu zersetzen. Fehlen diese Bakterien oder kommt es zur übermäßigen Vermehrung krankheits-fördernder Darmbakterien, kann der Verdauungsprozess nicht richtig durchgeführt werden. Unser Körper funktioniert, über kurz oder lang, nicht mehr richtig.

Unverdaute Nahrung verwest und gärt und ruft gesundheitsschädliche Mikroorganismen auf den Plan. Diese unnatürliche Methode des Nahrungsabbaus verändert das Säure-Basen-Gleichgewicht unseres Verdauungssystems. Es schafft dabei ein äußerst günstiges Milieu für Pilze und Parasiten. Bei der Nahrungs-Zersetzung durch Bakterien, Pilze und Parasiten, entstehen starke Toxine, die sich nachteilig auf die Funktionen des Verdauungs- und Immunsystem auswirken.

Nebenwirkungen eines nicht funktionierenden Darms

Wenn unser Darm nicht mehr richtig funktioniert entstehen als Folge daraus, Gärungs- und Fäulnisgifte, die über das Blut in die Leber gelangen. Wenn die Leber durch diese Gifte, in Ihrer normalen Entgiftungsfunktion, dauerhaft überlastet wird sind Krankheiten vorprogrammiert. Auch entstehen im Darm, durch unvollkommen verdaute Nahrung, Toxine die sich im Körper an verschiedenen Stellen ablagern. So lagern sich Toxine auch in den Gelenken ab, was zu Gelenkrheumatismus führen kann. Auch Sauerstoff gelangt nicht mehr in ausreichender Menge ins Gewebe. Gift- und Abfallstoffe werden nicht mehr schnell genug abgebaut und ausgeschieden. So kommt es zur Selbstvergiftung des Körpers, der Autointoxikation.

Auch die Wissenschaft beginnt allmählich zu erkennen, dass durch die Schädigung der Darmschleimhaut mit der Einnahme von scharfen, aggressiven Chemikalien und Medikamenten, durch Dehydration und einer fehlerhaften Ernährung, weitaus mehr Krankheiten verursacht werden als ursprünglich angenommen.

Spür- und Sichtbare Anzeichen

Es gibt einige spür- und auch sichtbare Anzeichen dafür, an denen Sie erkennen können, wie es möglicherweise um Ihren Darm steht:

  • schlechter Atem oder faul riechende Blähungen/riechender Stuhl
  • Verstopfung, Durchfall, Reizdarmsyndrom
  • Cellulitis, Akne und Hautprobleme
  • Allergien oder Lebensmittel-unverträglichkeiten
  • häufig auftretende Erkältungen, ein schwaches Immunsystem
  • Verlust an Vitalität, Energieverlust, das Bedürfnis nach viel Schlaf
  • Leber oder Gallenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Hefepilz-Infektionen (Candida albicans)

Das Immunsystem

Immunvorgänge im menschlichen Körper wurden lange Zeit vom Standpunkt der Infektion gesehen. Inzwischen ist jedoch hinreichend bekannt, dass eine sehr enge Verknüpfung zwischen Stoffwechselvorgängen und unserem Immunsystem besteht. 80 % des Immun-Abwehrsystems befindet sich in der Wand des Dünn- und Dickdarms. Deshalb kommt es durch lokale Verdauungsstörungen und Entzündungen auch zu einer Minderung der Abwehrkräfte im Organismus.

Die Schleimhaut des Dickdarmes ist das erste Verteidigungssystem gegen Giftstoffe. Erst an zweiter Stelle folgen Leber, Nieren, Lymphe, Lunge und die Hautoberfläche.

Nur ein gesunder Dickdarm, mit einer gesunden Bakterienflora kann selbständig die Vitamine Biotin, Folsäure, Nicotinsäure und Vitamin K bilden. Und nur eine gesunde Schleimhaut ist in der Lage, krankmachenden Toxinen das Eindringen zu verwehren und gleichzeitig Spurenelemente und Mineralstoffe zu resorbieren. Diese Vitamine sind wichtige Bausteine für verschiedene Enzyme und bilden eine zentrale Bedeutung für den Stoffwechsel.

Die natürliche Darmreinigung

Die natürliche Darmreinigung, ist eine Art der Vorsorge die besonders gut geeignet ist bei drohender Entgleisung des Stoffwechsels in Form von Leberschäden, Fettleibigkeit, Diabetes, Gallensteinen, bei Hautkrankheiten, für Allergiker (Neurodermitis / Ekzeme…), Rheumatiker, Asthmatiker und vieler weiterer Krankheiten und ist dazu, wahrscheinlich die beste gesundheitliche Vorsorge überhaupt.

Es handelt sich um ein Verfahren zur Darmreinigung, bei dem Gifte, Schlacken und Verstopfung beseitigt werden. Unterstützt von einer sanften Bauchdecken-Massage, wird der Darminhalt mittels warmen Wassers nahezu vollständig gelöst und aus dem Körper geleitet.

Eine natürliche Darmreinigung, reguliert die Darmflora, regt die Darm-Muskulatur an und sorgt somit für einen gesünderen Stoffwechsel. Bei einer gleichzeitigen Ernährungsumstellung und unserem Schlank-Wasser-Rezept, werden nicht nur Ihre Stoffwechselvorgänge wieder normalisiert sondern, Sie befinden sich auf dem besten Weg zu Ihrer Traumfigur. Und das alles auf einem gesunden und ganz natürlichen Wege, völlig ohne jegliche Diätpillen und Medikamente.

Nebenwirkungen der Darmreinigung vermeiden

Grundsätzlich kann jede Form der Entgiftung auch Nebenwirkungen haben. Die Giftstoffe und Schlacken, die sich mitunter seit Jahrzehnten im Bindegewebe abgelagert haben, können durchaus zu Problemen führen. Durch die natürliche Darmreinigung werden diese Stoffe herausgelöst, befinden sich dann erst einmal im Blut bis sie dann ausgeschieden werden. Wenn die Ausscheidung dieser Giftstoffe und Schlacken nicht schnell genug passiert, kann es den Blut-pH Wert kurzfristig verschieben und zu Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und im allerschlimmsten Fall, auch zum Herzinfarkt führen. Denken Sie an den traurigen Fall des Deutschen Moderators Dirk Bach. Er nahm zu schnell und zu stark ab und verstarb leider kurz darauf.

Was wir damit zum Ausdruck bringen wollen ist, dass es keinen Sinn macht irgendwelche Diätpillen zu schlucken, anzufangen intensiv Sport zu treiben und somit sein Herz-Kreislauf-System enorm zu überlasten. Gehen Sie es in Ruhe an und beginnen Sie erst einmal mit basischen Anwendungen wie im Teil 1 beschrieben und parallel mit der Darmreinigung. Trinken Sie viel reines Wasser, wenigstens 30 ml/pro Kilogramm Körpergewicht und fangen Sie erst dann, entsprechend Ihrem Fitness-Stand, langsam an Sport zu treiben.

Durchführung – natürliche Darmreinigungirrigator

Als allererstes benötigen sie einen sogenannten Irrigator, wie Sie ihn links auf dem abgebildet Bild sehen. Ein Irrigator ist in der Medizin ein Flüssigkeitsbehälter für hohe Einläufe (Darmspülungen), Scheiden-duschen und ähnliche Anwendungen. Durch die Ausnutzung der Schwerkraft kann die Flüssigkeit mit einem kontrollierten Druck und einer regelbaren Fließgeschwindigkeit aus dem Irrigator in den Körperhohlraum einfließen.

Wir haben das Bild mit Amazon verlinkt, als Empfehlung welchen Irrigator zumindest wir als Familie, seit geraumer Zeit nutzen. Bei diesem vollkommenen Irrigator-Set ist bereits ein sogenanntes Darmrohr (30 cm) inklusive. Wenn Sie Ihre Familie auch von einer natürlichen Darmreinigung überzeugen, dann finden Sie unter folgendem Link, Darmrohre im 10ner-Pack.

Es gibt natürlich auch Darmrohre die wesentlich kürzer sind. Wir empfehlen Ihnen aber ein 30 cm Darmrohr zu nutzen, weil Sie damit bis über den Mastdarm und die anschließende Verbindungskurve zum absteigenden Dickdarm vordringen. Kürzere Darmrohre, die bei anderen Irrigatoren-Sets beigelegt sind, reichen nur bis zum Mastdarm. Wenn Sie das Wasser, in Körpertemperatur (36-37°), aber nur bis zum Mastdarm einströmen lassen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Sie unmittelbar sodann auf die Toilette müssen. Empfehlenswerter ist es, das Wasser im gesamten Dickdarm zu verteilen und das kann nur funktionieren, wenn Sie das Darmrohr bis hinter dem Mastdarm einführen. Sie brauchen sich keine Gedanken machen oder gar erschrecken, ob das in irgendeiner Weise Schmerzen bereitet, denn das Darmrohr ist ganz dünn und weich.

shadow-ornament

natuerliche-darmreinigung

shadow-ornament

Natürliche Darmreinigung mit Wasser

Sie finden, wenn Sie sich für den von uns empfohlenen Irrigator entscheiden sollten, natürlich auch eine Anleitung in der Verpackung. Hier wird Ihnen beschrieben, wie die Einzelteile des Irrigators kinderleicht zusammengesetzt werden. Wenn Sie die Teile des Irrigators zusammengesteckt haben, achten Sie bitte darauf, dass der Wasser-Zulauf-Hahn zwischen Wasserbehälter und Schlauchverbindung geschlossen ist, bevor Sie warmes Wasser einfüllen.

Wir empfehlen Ihnen, den Anus Ihres Verdauungstraktes sowie das dünne, flexible Darmrohr ein wenig mit einem guten Pflanzenöl einzureiben, es erleichtert das einführen.

Füllen Sie nunmehr warmes Wasser in den 1-Liter Behälter ein. Die Wassertemperatur sollte Ihrer Körpertemperatur, also zwischen 36 und 37°, entsprechen. Nehmen Sie ein Fieberthermometer zur Hilfe, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob die Temperatur eventuell zu hoch ist. Öffnen Sie kurz den Wasser-Zulauf-Hahn, lassen ein wenig Wasser über das dünne Darmrohr ablaufen, damit sich keine Luft mehr in der Schlauchverbindung befindet.

Wenn Sie Leitungswasser für die natürliche Darmreinigung nutzen, empfehlen wir Ihnen, dass Wasser zuvor abzukochen um Bakterien und Krankheitserreger abzutöten. Steht Ihnen allerdings gutes, gefiltertes und auch mikrobiologisch gereinigtes Wasser zur Verfügung, brauchen Sie es nicht abzukochen.

Die Darmspülung

Nachdem Sie, in horizontaler Körperhaltung, das dünne Darmrohr vollständig eingeführt haben, öffnen Sie bitte den Wasser-Zulauf-Hahn und lassen etwa einen Viertelliter Wasser einlaufen und schließen dann wieder den Zulauf-Hahn. Auf dem Wasserbehälter sind, zur Orientierung, Viertelliter-Markierungen angezeigt.

Geben Sie dem Wasser nunmehr die Möglichkeit sich im Darm zu verteilen, in dem Sie sich langsam nach rechts und dann nach links drehen, oder die Beine aufstellen und das Becken nach hinten kippen, bzw. anheben. Auch die Möglichkeit eine sogenannte "Kerze" zu machen, hilft bei der Verteilung des warmen Wassers im Dickdarm. Wenn Sie nun das Gefühl haben, dass das Wasser im Darm gut verteilt ist, öffnen Sie wieder den Wasser-Zulauf-Hahn und lassen den nächsten Viertelliter einlaufen. Und wieder beginnen Sie sich zu bewegen, wie zuvor beschrieben, um das Wasser im Darm zu verteilen. 

Des Weiteren können Sie die Darmreinigung mit einer Bauchmassage unterstützen.

Wichtig, bei einer Bauchmassage ist:

  • Massieren Sie nie auf der rechten Bauchseite von oben nach unten! Immer auf der rechten Bauchseite von unten nach oben beginnend, dann über den Bauch nach links unten in Kreisbewegung massieren - im Uhrzeigersinn. Erleichtern Sie sich die Massage der Bauchdecke, indem Sie etwas Öl auf die Haut tropfen lassen.

Und so verfahren Sie ganz in Ruhe in Viertelliter-Abständen weiter, bis der Wasserbehälter leer ist oder Sie einen Dehnungsschmerz verspüren. Entscheiden Sie aus Ihrem Gefühl heraus ob es genug ist und ziehen Sie dann das dünne Darmrohr heraus. Es ist nicht unbedingt notwendig, dass der 1-Liter Wasserbehälter vollkommen leer ist. Das Ziel sollte ehr sein, solange wie möglich das Wasser zum lösen der Schlacken, im Darm zu belassen. Bleiben Sie solange wie möglich liegen, bewegen sich und oder, massieren Sie Ihre Bauchdecke. Zwischendurch mal wieder eine Kerze machen oder im Liegen "Fahrrad fahren", auch das hilft.

Bei dem darauffolgenden Toiletten-gang, nehmen Sie sich bitte etwas Zeit und massieren in Ruhe weiter Ihren Bauch. Sie werden sicherlich mehrmals auf Toilette gehen müssen, bleiben Sie insofern in der Nähe Ihres Bades. 🙂

Die Colon-Hydro-Therapie

Die Colon-Hydro-Therapie ist die Darmreinigung unter zur Hilfenahme eines technischen Gerätes, wie es von Therapeuten oder auch, zumindest vereinzelt, von Ärzten angeboten wird. Diese Therapien verfolgen genau den gleichen Zweck, sind aber wesentlich kostenintensiver.

Und ein Aspekt wird dabei eben nicht behandelt, die Möglichkeit sein Bewusstsein wieder auf Selbsthilfe umzustellen. Sie können die Darmreinigung und das enorm kostengünstig, selbst durchführen, brauchen keinen Termin mit einem Therapeuten oder Arzt vereinbaren und sparen darüber hinaus, enorm viel Geld. Nehmen Sie Ihre Gesundheit wieder selbst in die Hand, dass steigert auch Ihr Selbstbewusstsein.

Die natürliche Darmreinigung ist nicht zuletzt auch ein ganz intimer Prozess, den man nicht gerne mit irgendwem und irgendwo erleben möchte, sondern am liebsten ganz in Ruhe, bei sich zu Hause.

Wie ist Ihre Meinung dazu? - schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen, als Kommentar....

shadow-ornament

Sie haben noch Fragen, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf...

Ihr Team der Wasserklinik

Jürgen Kroll

Telefon: +49(30)68910250

Mail: team@wasserklinik.com

2 Comments

  • Leo

    Reply Reply 2. Oktober 2016

    Ja, Darmspülung wird auch in der Krebstherapie nach Dr. Gerson angewandt, jedoch dort wird mit Kaffee gespült. Kann man alles unter Doktor Gerson nachlesen

    • Jürgen Kroll

      Reply Reply 4. Oktober 2016

      In der Krebstherapie sind, Basische Bäder mit anschließender Darmspülung und darauffolgender, Gallen- und Leber-Reinigung ein absolutes MUSS! Um es aber nicht erst, zu einem Krankheitsfall kommen zu lassen, empfehlen wir ausnahmslos jedem Verbraucher, sich mit Basischen Bädern und auch mit Darmreinigungen zu beschäftigen bzw. anzuwenden. Es ist die aller Beste Vorsorge, gegen nahezu alle Krankheiten…

      Mit freundlicher Empfehlung
      Team Wasserklinik
      Jürgen Kroll
      Tel.: +49 (30) 68910250

Leave A Response

* Denotes Required Field